Frühjahrssitzung des EFBK

Der Fachausschuss Schulleitung des EFBK (Evangelischer Fachausschuss für die Berufskollegs in der Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe)  trifft sich zu seiner Frühjahrssitzung mit den Themen zur Situation in den Schulen, Informationen zu Neuerungen und Entwicklungen in den Bildungsgängen, Lehrergenehmigung und -gewinnung sowie zur Schulentwicklung.

Kita-Kinder besuchen Berufskolleg zum Vorlesetag

So fröhlich, laut und lebendig ist es sogar im ESPA-Berufskolleg nur selten: Insgesamt 90 Kinder aus 7 verschiedenen Kitas waren am Freitag, 24.11.17 zusammen mit ihren Erziehern aus dem gesamten Stadtgebiet angereist, um an der ESPA einen Vorlesetag zu erleben. Dazu eingeladen hatten die angehenden Erzieherinnen und Erzieher der Praxisintegrierten Ausbildung (PiA). Zunächst sangen alle zusammen im Forum der Schule ein Begrüßungslied, danach wurden teils bekannte und auch neue Bilderbücher von Löwen, Bären, Hunden und Mäusen vorgelesen. Zum Abschluss konnte jedes Kind noch ein Lesezeichen basteln und bemalen. „Ein rundherum gelungener Ausflug und eine schöne Gelegenheit, den Kindern einmal die Schule zu zeigen, von der die Praktikantinnen sonst immer nur erzählen.“ sagt eine der Erzieherinnen, bevor sie sich mit ihren Kindern wieder auf den Rückweg in die Kita macht.

Die FHE engagiert bei den Friedensspielen 2017

Einen engagierten Einsatz zeigten die Studierenden der Unterstufe der Fachschule für Heilerziehungspflege bei den Friedensspielen 2017. In der Sinnes- und Wahrnehmungshalle begleiteten und unterstützten sie die Teilnehmer und Teilnehmerinnen, die sich mit viel Spaß und Vergnügen am Geräuscheschlagzeug, Mattenrodeo oder Geschicklichkeitsspielen ausprobierten.

Die FS1a beim WDR in Köln

  

Einen tiefen Einblick in die Radiowelt des WDR erhielten die angehenden Erzieherinnen und Erzieher der Klasse FS1a bei einem Besuch der Sendeanstalt in Köln. Nach einer Führung durch die Einslive-Studios ging es weiter ins Studio2, wo der Westdeutsche Rundfunk medienpädagogische Angebote für Schüler und Studierende anbietet. In einem mehrstündigen Workshop erarbeiteten die Teilnehmer an professionellen Arbeitsplätzen unter sachkundiger Anleitung von freundlichen WDR-Mitarbeitern eine komplette Radiosendung nach dem Vorbild eines populären Sendeformats. Ein hochinteressanter Einblick in die Welt hinter dem Empfangsgerät.

Das Buch des Lebens und eine Torte zum Abschied - Abi 2017

Große Freude herrschte am ESPA – Berufskolleg als die erfolgreichen Abiturienten und Abiturientinnen des Bildungsgangs „Erzieher mit Allgemeiner Hochschulreife“ ihre Abschlusszeugnisse in Empfang nahmen. Schließlich absolvierten alle zusätzlich zu den Abiturprüfungen auch die Prüfungen zur „Staatlichen Anerkennung als Erzieher“. Den Schülerinnen und Schülern steht deshalb nicht nur der Weg ins Studium offen, sondern auch die Möglichkeit, das Berufsanerkennungsjahr in einer sozialpädagogischen Einrichtung zu absolvieren.

Mit einem Gottesdienst in der Adventskirche des Diakonissenmutterhauses, den die Abiturienten und Abiturientinnen zusammen mit der Schulpfarrerin Jutta Neumann zum Motto „Buch meines Lebens“ vorbereitet hatten, begannen die Feierlichkeiten am ESPA-Berufskolleg: „Wir beenden ein gemeinsames Kapitel im Buch unseres Lebens und schlagen eine neue Seite auf. Dafür sagen wir Danke und erinnern uns gerne an die gemeinsame Zeit an der ESPA.“ Passend zum Motto sangen die Abiturientinnen und Abiturienten mit Unterstützung des ESPA-Chores unter der Leitung von Bendix Bülte den „Time of our Lives“.

In seiner Festansprache im Forum der Schule verglich Schulleiter Norbert Göttker die Ausbildung am ESPA-Berufskolleg mit dem Backen einer guten Torte: man benötige eine gut ausgestattete Küche, ein gutes Rezept, erfahrene Köche (oder Bäcker) und sinnvolle Zutaten. Dies alles biete die ESPA: Einen förderlichen Ort des Wachsens und Lernens, ein Koch-Team bestehend aus engagierten Lehrerinnen und Lehrern und interessierten und unterstützenden Eltern, gute Zutaten wie Leidenschaft, Visionen, Disziplin und Vertrauen und Erfolgsrezepte wie die Verbindung von Freiheit und Verantwortung. Schließlich spendierte er auch eine echte Torte mit Sahne, roten Beeren und Marzipandecke. Zuvor überreichte er jedoch gemeinsam mit der Klassenlehrerin Petra Schmitz die ersehnten Reifezeugnisse.

Mit Freude und ein bisschen Wehmut schauten alle Filme und Bilder aus den vergangenen Jahren an, bevor sich die Abiturientinnen und Abiturienten, Eltern und Kollegium dann bis zum Abiball am Abend verabschiedeten.

ESPA-Berufskolleg verabschiedet Absolventinnen und Absolventen

  

  

  

  

Mit feierlichem Abschlussgottesdienst und der Zeugnisübergabe wurden am 23. Juni 2017 die diesjährigen Absolventinnen und Absolventen des ESPA-Berufskollegs verabschiedet. Zusammen mit dem Kollegium, der Schulleitung, Familien und Freunden hatten sich alle in der Apostelkirche Münster versammelt. Musikalisch gestaltet wurde der Festgottesdienst von einer Band, die sich extra zu diesem Anlass zusammengefunden hat.

In der anschließenden Rede widmete sich Schulleiter Norbert Göttker drei prägenden Stichworte zur Schulzeit an der ESPA: Begegnungen – Bildung – Verantwortung. Diese Erfahrungen von respektvollem Umgang miteinander, Akzeptanz und Achtung bestimmten das gemeinsame Leben und Lernen am ESPA-Berufskolleg und böten eine gute Voraussetzung für die pädagogische Arbeit mit Menschen. Deshalb bat er die nunmehr ehemaligen Studierenden und SchülerInnen:

„Nutzen Sie diesen Schatz für Ihre berufliche und persönliche Zukunft!“

Auch die Klassenleitungen richteten ein paar kurze Worte an ihre Klassen, bevor die Abschlusszeugnisse verteilt wurden.

21 Studierende aus den Fachschulen für Heilerziehungspflege und Sozialpädagogik bekamen zusätzlich noch den Europass ausgehändigt. Sie hatten im Rahmen der Ausbildung ein vierwöchiges Praktikum im europäischen Ausland absolviert.

„Springtime“ am ESPA-Berufskolleg

Ihre Mitschüler und Schülerinnen im wahrsten Sinne des Wortes „in Bewegung“ zu bringen, das hat sich die Klasse FOS 12 der Fachoberschule Gesundheit und Soziales am ESPA Berufskolleg mit ihrem Projekt „Springtime“ vorgenommen: Im Fach Gesundheitswissenschaften haben sich die Lernenden mehrere Wochen lang theoretisch und praktisch mit gesundheitsförderlicher Bewegung im Rahmen von Unterricht auseinandergesetzt. Stolz präsentierte die Klasse nun im Rahmen einer „Springtime“-Pause ihre Ergebnisse. Es gab Tanz- und Bewegungsangebote, ein Film über Bewegungsmöglichkeiten rund um die ESPA wurde gezeigt. Aber auch im Schulalltag soll es bewegt weitergehen. So finden sich auf den Schultreppen bunte, motivierende Sprüche, wie z.B. „Noch 45 Stufen, bis du die Kreuzkirche sehen kannst“. In jedem Klassenraum gibt es ab sofort Material für „bewegte Pausen“ im Unterricht. Diese kleinen Übungen sind schnell und einfach durchzuführen und tragen zur Konzentration bei. Angeschafft wurde zudem eine neue Spiel-Box mit verschiedenen Ballspielen für die Pause auf dem Schulhof. Darüber freute sich auch Norbert Göttker, Schulleiter der Schule, der die Bälle sogleich ins Rollen brachte.

ESPA - Recycling - Day

„Nicht wegwerfen, sondern tauschen, mitmachen und handeln!"

  

  

Am Samstag, 18. März 2017 fand der erste „ESPA - Recycling - Day" statt. Der ESPA-Freundeskreis organisierte zum wiederholten Mal "ESPA-Flohmarkt" mit Öko-Papier Stand und Waffelverkauf. Die "ESPA-Gartenzwerge" kümmerten sich derweil um Schulhof und Schulgarten: die Kräuterschnecke ist neu bepflanzt worden, so dass die Kräuter bald für den eigenen Unterricht verwendet werden können.

Zum Abschluss des Tages konnten sich die tatkräftigen Helfer und Helferinnen mit Bio-Bratwürstchen vom Hof lütke Jüdefeld stärken.

Es gibt aber immer noch viel zu tun: ein alter Barfußpfad wartet auf seine Renovierung und eine Sitzrunde möchte zum grünen Klassenzimmer hergerichtet werden! - Die Gartenzwerge packen es an!

end faq

Dann ist Schluss .

12.07.2018

Wir sagen "Ade!" und setzen einen Schlusspunkt
Zum Seitenanfang